Arbeitsgruppe Fahrradwerkstatt

Kontakt: fahrradwerkstatt@fluechtlingshilfe-zossen.de

Seit Mai 2015 macht die Fahrradwerkstatt im Mehrgenerationenhaus Zossen Flüchtlinge in der Region mobil. Zur Behörde, zum Einkaufen, zum Sprachkurs, zu Freunden: Viele Wege, die Flüchtlinge zu absolvieren haben, sind zu Fuß nur schwer zu schaffen. Alte Räder, meist Spenden von Bürger/innen, werden deshalb wieder repariert und kostenlos an Bedürftige abgegeben. Bisher waren es mehr als 50 Fahrräder die nach Zossen, Ludwigsfelde, Jüterbog und Baruth an Flüchtlinge gingen.

Neben der kleinen Werkstatt im Mehrgenerationenhaus, in dem uns die Diakonie kostenfrei einen Raum zur Verfügung stellt, strebt die Flüchtlingshilfe Zossen auch eine Kooperation mit dem DRK an. in einer Tagesstätte soll hier eine weitere Werkstatt entstehen.

Sobald wir Fahrräder erhalten, werden diese auf die Verkehrstüchtigkeit prüfen. Hier ist auch noch einmal der Appell an die Spenderinnen und Spender gerichtet, möglichst intakte und insoweit funktionstüchtige Fahrräder zu spenden.

Reparaturen die einen größeren Umfang in Anspruch nehmen, können zeitlich sowie finanziell leider nicht im Ehrenamt schaffen.

Schreiben Sie uns oder rufen Sie an, wenn Sie Fahrräder abgeben können oder helfen möchten beim Aufmöbeln:

Telefon: 0171 4168381 oder Mail: fahrradwerkstatt@fluechtlingshilfe-zossen.de

10435028_878647648839049_1932237662990648979_n